Modernes Wohnen auf echtem Holzboden - helle Farbtöne schaffen eine großzügige Atmosphäre
Für jeden Wohnstil gibt es den richtige Parkettboden - von klassisch bis modern
Parkettboden ist eine wertbeständige Investition in Ihr Zuhause
 

Messe BAU 2011

A

lle zwei Jahre, immer im Januar, findet in München die BAU-Messe statt. Bei der BAU 2011, vom 17. bis 22. Januar, wurde ein neuer Besucherrekord von 238.000 Personen verzeichnet, zwölf Prozent mehr als bei der BAU 2009. Die wichtigste Leistungsschau der Braubranche hat 2011 ihren Ruf als Leitmesse Architektur, Materialien und Systeme erneut bestätigt. Der Anteil der Messebesucher aus dem Ausland hat sich auf ein Viertel gesteigert. Planer und Architekten stellen mehr als 20 Prozent der Fachbesucher.

Ausstellungsflächen waren ausgebucht

Schon zwölf Monate vor Beginn gab es fast keine freien Ausstellungsflächen mehr für die BAU 2011. An der Großveranstaltung in der Neuen Messe München nahmen mehr als 2000 Aussteller aus über 40 Ländern teil. Die Topthemen im Jahr 2011 hießen "Nachhaltig bauen", "Generationengerecht bauen", "Forschung und Innovation" sowie "Aus- und Weiterbildung", an diesen orientierte sich auch das Rahmenprogramm, die Foren und Sonderpräsentationen. So ging es beispielsweise um Energieoptimiertes Bauen, um Nanotechnik und Bionik im Bereich Bau und um Bauberufe mit Zukunft. Bewährt hat sich auch der "Treffpunkt Handwerk", der zahlreiche praxisnahe Informationen für alle Handwerker bereit hielt. Im dazugehörigen Forum ging es um Baurechtfragen, Social Media oder Wärmedämmung.

Lange Nacht der Architektur

Ein besonderes Highlight der Messe war die erstmals durchgeführte "Lange Nacht der Architektur" in München und Umgebung. Die Gratis-Tour durch die Architekturwelt der bayerischen Landeshauptstadt richtete sich nicht nur an Messebesucher, sondern alle Interessierten. Die Resonanz war überwältigend, mehr als 10.000 Menschen nahmen daran teil. Bei der BAU 2013 im kommenden Januar wird es eine Neuauflage dieser Erfolgsveranstaltung geben.

Produkte und Materialien waren nicht nur in bestimmten Messehallen zu finden, sondern auch in Themenbereichen. Unter dem Stichwort Fassaden ging es um Systeme aus Keramik oder Aluminium, Bauchemie-Firmen firmierten unter der Überschrift Bodenbeläge. Übrigens haben deutsche Architekten die BAU kürzlich zu ihrer Favoritin unter den Fachmessen gewählt: Im November 2012 erhielt sie den Architects' Darling® Award.