Modernes Wohnen auf echtem Holzboden - helle Farbtöne schaffen eine großzügige Atmosphäre
Für jeden Wohnstil gibt es den richtige Parkettboden - von klassisch bis modern
Parkettboden ist eine wertbeständige Investition in Ihr Zuhause
 

Piquia


Piquia ist der Handelsname für das Holz von knapp 10 Baumarten aus der Gattung Caryocar. Das Holz ist sehr witterungsbeständig, wird sogar im Außenbereich als besonders haltbares Holz eingesetzt. Die Brinellärte beträgt etwa 29 N/mm² und liegt somit im unteren Bereich für Harthölzer. Deshalb lässt sich Parkett aus Piquia trotz der hohen Darrdichte von 0,81 g/cm³ sehr leicht bearbeiten.

Eine erwähnenswerte, negative Eigenart bei der Verarbeitung von Piquia Holz ist, dass es frisch exportiert und verarbeitet wird. Das hat zur Folge, dass die Trocknung unregelmäßig sein kann und das Holz deshalb zur Bildung von Rissen neigt und Parkett aus Piquia dazu neigt sich zu verziehen.

Eine erwähnenswerte, negative Eigenart bei der Verarbeitung von Piquia Holz ist, dass es frisch exportiert und verarbeitet wird. Das hat zur Folge, dass die Trocknung unregelmäßig sein kann und das Holz deshalb zur Bildung von Rissen neigt und Parkett aus Piquia dazu neigt sich zu verziehen.

Bei der Einrichtung mit Parkett aus Piquia muss beachtet werden, dass es sich um verschiedene Hölzer handeln kann. Deshalb ist die Farbe und Holzart der übrigen Möbelstücke oder der Wandverkleidung genau abzustimmen. Insgesamt eignen sich morderne oder klassische Einrichtungen mit anderen helleren Hölzern, die ebenfalls rötliche oder gelbliche Farbtöne zeigen. Dies ergibt eine einheitliche Erscheinung und eine helle, aber dennoch warme und gemütliche Wohnatmosphäre. Polstermöbel können sich farblich abheben, sollten aber nicht zu leuchtend sein. Langzeiterfahrungen mit der Haltbarkeit von Parkett aus Piquia fehlen leider.